Lebe dein Wir

Mach den ersten Schritt im Vertrauen.

Du brauchst nicht den ganzen Weg zu sehen.

Mach einfach den ersten Schritt.

Martin Luther King jr. 

 Was ist You&Me Mental?

Ähnlich wie bei Family Mental geht es auch hier darum, die Bedürfnisse und Interessen der Einzelperson, wie auch als Paar, gleichermaßen zu berücksichtigen.

 

Was bewirkt You&Me Mental?

Jeder von uns bringt eine andere Wertewelt mit. Diese Werte sind auf unsere Ursprungsfamilie angepasst. Verlassen wir aber diesen sozialen Kontext, begegnen wir ganz anderen Wertewelten, mit denen wir mehr oder weniger gut zurecht kommen. Insbesondere die Partnerschaft benötigt hier ein hohes Maß an Toleranz, Feinspürigkeit und dennoch auch eine gesunde Portion Egoismus. Es ist wichtig, sich selbst treu zu bleiben, aber ebenso wichtig ist es, manche Werte neu zu denken, um in der Lage sein zu können, eine neue gemeinsame und funktionierende Basis zu schaffen.

Ein Fundament, worauf die nächste Generation wiederum ihre Werte aufbauen kann.

Ist man nicht bereit, den ursprünglichen Kontext in den Bereichen, in denen er zu Konflikten führt, zu verlassen, schlüpft man in die Rolle des Kindes und sieht im Partner vielleicht eher einen Elternersatz. Systemisch gesehen stellt man sich hinter den Partner. Oder man übernimmt die Rolle eines Elternteiles und stellt sich vor den Partner. So mag es nicht wunderlich sein, dass es Situationen gibt, in denen sich Paare wie Kinder streiten, oder sich wie Eltern eines besseren belehren.

Ein Partner ist immer eine Person, die gleichberechtigt auf Augenhöhe neben einem steht. Sie folgt nicht und führt nicht. Im mentalen Training für Paare geht es vor allem um das Sichtbarmachen der persönlichen Wertewelten und um das Ziel ein Nebeneinander zu kreieren, ohne dabei seine Welt ganz verlassen zu müssen. 

Wann macht You&Me Mental Sinn?

Wenn…

  • …immer wieder dieselben Situationen Konflikte auslösen

  • …man immer wieder mit ähnlichen Themen konfrontiert wird

  • …man das Gefühl hat, nicht richtig verstanden zu werden

  • …man das Gefühl hat, die Kommunikation sei verbesserungswürdig

  • …man das Gefühl hat, zu wenig Zeit gemeinsam zu verbringen

  • …man das Gefühl hat, zu wenig Zeit für sich selbst zu haben 

  • …man das Gefühl hat, sich bei einer Sache im Kreis zu drehen u.v.m.